Die Regionen-Dialog-Plattform ist ein analoges und digitales Angebot des BML um die Zusammenarbeit zwischen Bund, Ländern, Städten und Gemeinden zu fördern und für unsere Regionen relevante Themen zu bearbeiten.

Regionen-Dialog-Plattform

Angebote der Regionen-Dialog-Plattform zum Modul Nahversorgung

Regionen-Dialog-Plattform

Um Entwicklungen in den Regionen zum Erfolg zu bringen, müssen viele Akteurinnen und Akteure auf Gemeinde-, Regionen-, Landes- und Bundesebene zusammenarbeiten. Das BML setzt in Umsetzung der Regionen-Strategie „Meine Region-Unser Weg“, den mit der Initiative "Meine Region - Heimat. Zukunft. Lebensraum." begonnenen Dialog mit der Einrichtung der Regionen-Dialog-Plattform fort. Sie ist eine Toolbox mit digitalen und analogen Angeboten, die je nach Thema maßgeschneidert zusammengestellt wird.

Unser erstes Modul widmet sich ganz der Nahversorgung.

Ab-Hof-Obst- und Gemüseverkauf

Warum widmen wir uns dem Thema Nahversorgung?

Die Regionen in Österreich bieten eine sehr hohe Lebensqualität. Gleichzeitig verfügen immer mehr Gemeinden über keinen Nahversorger oder Gastronomie-Betrieb und verzeichnen eine hohe Anzahl von Leerständen in den Orts- und Stadtkernen.

Die Regionen-Dialog-Plattform ermöglicht mit ihren analogen und digitalen Angeboten bedarfsorientierte lokale innovative Lösungsansätze zur Sicherung von regionalen Nahversorgungsangeboten sowie zur Attraktivierung und Klimawandelanpassung von Orts- und Stadtkernen.

Dialogveranstaltung „Meine Region“

RegionIMpuls - BM Totschnig auf Tour

Ein Angebot der Regionen-Dialog-Plattform stellen verschiedenste Veranstaltungs- und Vernetzungsformate dar: Regionenminister Norbert Totschnig startete am 15. September die RegionIMpuls-Tour.  Bis Dezember 2023 hatten Besucherinnen und Besucher in allen Bundesländern die Möglichkeit, mit dem Minister sowie Expertinnen und Experten über Herausforderungen, Chancen und Lösungsansätze für einen effektiven und umsetzbaren Bodenschutz, klimaangepasste und lebendige Ortskerne sowie die nachhaltige Versorgung unserer Regionen mit erneuerbaren Energien und regionalen Lebensmitteln zu diskutieren. 

Mähdrescher am Feld

Förderung der Produktion hochwertiger Lebensmittel in und für Regionen

Österreich weist einen hohen Selbstversorgungsgrad bei Fleisch, Milch, Milchprodukten, Eiern und Kartoffeln auf. In den nächsten Jahren soll die Produktion qualitativ hochwertiger Lebensmittel weiter forciert werden. Ziel ist es, die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Landwirtschaft zu stärken, regionale Produktion zu forcieren und ihren Absatz zu fördern. Abhängigkeiten können so reduziert werden.

Detailinformationen finden Sie im Artikel zu diesem Thema.

Menschen betreten ein Gebäude

Multifunktionshäuser

Um das Konzept der Multifunktionshäuser zu vertiefen, hat das BML zwei Fachveranstaltungen angeboten: eine Präsenzveranstaltung am 24. November 2023 in Schlierbach OÖ und einen Onlinetermin am 5. Dezember 2023. 
Die gesammelten Unterlagen der beiden Veranstaltungen finden Sie im Artikel zu diesem Thema

 Icon Brief Mail Kontakt

So kontaktieren Sie uns

Organisationseinheit: Geschäftsfeld Lebensraum Regionen 

E-Mail: info@meine-regionen.at

Leitung: DI Manfred Bruckmoser

Das Geschäftsfeld "Lebensraum Regionen" steht für allgemeine Fragen zur Regionen-Dialog-Plattfom zur Verfügung.  

In den Bundesländern stehen Ihnen zahlreiche Kontaktpersonen zur Verfügung.

 

 

Tourstopps der "RegionIMpuls" Tour

Fragen und Antworten

Die Regionen in Österreich bieten eine sehr hohe Lebensqualität, gleichzeitig verfügen immer mehr Gemeinden in Österreich über keinen Nahversorger oder gastronomischen Betrieb und verzeichnen eine hohe Anzahl von Leerständen in den Orts- und Stadtkernen. Die Regionen-Dialog-Plattform schafft mit ihren analogen und digitalen Angeboten wichtige Voraussetzungen für bedarfsorientierte lokale innovative Lösungsansätze zur Sicherung von regionalen Nahversorgungsangeboten.

In diesem Bereich finden Sie Fragen und Antworten zur Regionen-Dialog-Plattform, als ersten Umsetzungsschritt der Regionen-Strategie des BML "Meine Region-Unser Weg" und zum Thema Nahversorgung.

Best-Practice-Beispiele - wir holen Gelungenes vor den Vorhang

  • Begegnungszentrum St. Stefan

    Stefansplatzerl / OÖ
  • Vichtensteiner Laden

    Soziale Innovation / OÖ
  • Central Wohnen Irdning

    Leistbares Wohnen / STMK
  • Gründung findet Stadt

    Leerstandsbelebung / NÖ
  • Verteilerzentrum Murtal

    Bauern-Kraft / STMK
  • Lungauer Genussmobil

    Mobile Küche / SBG
  • Schaubauernhof Unger

    Hofladen inklusive Kaffee / NÖ
  • 24/7 REGIOmat

    Speis'kammerl / STMK
  • Innovations.Räume

    Pilotinitiative / KNT
  • Innovationsnetzwerk Kitzbühel

    Regiotech / T
  • Dörfleplatz Bassig

    Ortsteilentwicklung / VBG
  • Gemeinschaftsräume der Gemeinde Neutal als Nahversorgungszentrum

    Gemeinschaftsräume Neutal

    Nahversorgungszentrum / BGLD

Kontaktpersonen in den Regionen

Zum Thema Nahversorgung stehen in den Bundesländern zahlreiche Stellen von LEADER über Regionalmanagements bis hin zu Expertinnen und Experten aus den Landwirtschaftskammern als Ansprechpersonen zur Verfügung.

Was bedeutet LEADER und wann wende ich mich an die LEADER-Regionen?
LEADER ist ein EU-Fördermaßnahme, die es Menschen in ländlichen Räumen ermöglicht, ihre Region mit Projekten auf Basis einer partizipativ erarbeiteten lokalen Entwicklungsstrategie gemeinsam weiterzuentwickeln.

Welche Funktion haben Regionalmanagements und wann wende ich mich an die Regionalmanagements?
Regionalmanagements erfüllen eine Schnittstellen- und Systementwicklungsfunktion für die Regionalentwicklung. Sie bieten einen institutionellen Rahmen, über den das konstruktive Zusammenwirken der Akteurinnen und Akteure organisiert werden kann und treten als innovationsorientierte regionale Beraterinnen und Berater auf.

Wann wende ich mich an die Expertinnen und Experten der Landwirtschaftskammern?
Für (rechtliche) Fragen zur landwirtschaftlichen Direktvermarktung stehen Ansprechpersonen zur Verfügung.
Innovationsberaterinnen und -berater stellen Hilfestellungen und Netzwerke für innovative Projektumsetzung im Bereich Landwirtschaft zur Verfügung.

Fördermöglichkeiten

Förderinfos

Förderinformationen

Unsere Regionen bieten vielerorts eine sehr hohe Lebensqualität. Gleichzeitig sehen sich viele mit Herausforderungen konfrontiert, wie den Folgen der Energiekrise sowie Leerständen in Orts- und Stadtkernen und geändertem Konsumverhalten. Orts- und Stadtkerne werden weniger besucht, es fehlt die Laufkundschaft und auch traditionsreiche Betriebe  müssen  schließen.

Das BML setzt eine Reihe von Maßnahmen. Der GAP-Strategieplan 23-27 (Gemeinsame Agrarpolitik) als das zentrale Instrument für die Weiterentwicklung der österreichischen Landwirtschaft, bietet unterstützende Fördermöglichkeiten.

Produktion und Vermarktung landwirtschaftlicher Produkte

73-02 Verarbeitung/Vermarktung landwirt. Erzeugnisse

Förderwerber:in: natürliche und juristische Personen, eingetragene Personengesellschaften
Gefördert werden Investitionen im Bereich der Verarbeitung, Vermarktung und Entwicklung landwirtschaftlicher Erzeugnisse in der Lebensmittelkette und der landwirtschaftlichen Rohstoffe verarbeitenden Wirtschaft unterstützt.
2024 sind ein Call und ein geblocktes Verfahren geplant.

Mehr Infos auf Austria Wirtschaftsservice Homepage
Diversifizierung

73-08 Diversifizierungsaktivitäten

Förderwerber:in: Betriebswirtschafter:innen, landwirtschaftlicher Betriebe
Gefördert werden Investitionen in unterschiedliche Diversifizierungsbereiche und –aktivitäten. Unter anderem die Be- und Verarbeitung von landwirtschaftlichen Produkten zu einer höheren Veredelungsstufe sowie deren Direktvermarktung, beispielsweise über Hofläden.

Mehr Infos auf der Förderplattform der Agrarmarkt Austria
 Zusammenarbeit/Absatzförderung

77-02 Zusammenarbeit/Informations- und Absatzförderung

Förderwerber:in: natürliche und juristische Personen, Gebietskörperschaften, eingetragene Personengesellschaften
Gefördert wird die Erweiterung der Absatzmöglichkeiten für Produkte und Dienstleistungen, beispielsweise durch Veranstaltungen, Exkursionen und vieles mehr, sowie unterschiedlichster Formen der Zusammenarbeit.

Mehr Infos auf der Förderplattform der Agrarmarkt Austria

77-02 Zusammenarbeit/Kulinarik

Förderwerber:in: natürliche und juristische Personen, Gebietskörperschaften, eingetragene Personengesellschaften
Gefördert wird die Stärkung und Weiterentwicklung der qualitätsvollen regionalen Kulinarik entlang der Lebensmittelwertschöpfungskette zertifizierter Erzeugnisse. Die Zusammenarbeit zwischen der Landwirtschaft und des Tourismus sollen gestärkt werden.

Mehr Infos auf der Förderplattform der Agrarmarkt Austria
Zusammenarbeit/lokale Märkte

77-02 Zusammenarbeit/Lokale Märkte

Förderwerber:in: natürliche und juristische Personen, Gebietskörperschaften, eingetragene Personengesellschaften
Gefördert wird die Stärkung der Zusammenarbeit zwischen den Akteurinnen und Akteuren in der lokalen Wertschöpfungskette, wie der land- und forstwirtschaftlichen Urproduktion, dem Lebensmittelhandel, der Gastronomie und weiteren Partnern, um zu kurzen Versorgungsketten und lokalen Märkten beizutragen.

Mehr Infos auf der Förderplattform der Agrarmarkt Austria
Innovationssysteme

77-03 Ländliche Innovationssysteme im Rahmen der Europäischen Innovationspartnerschaft

Förderwerber:in: ländliche Innovationsnetzwerke und -partnerschaften
Gefördert werden Innovationsnetzwerke und -partnerschaften entlang von Wertschöpfungsketten sowie branchenübergreifend. Aktuelle Herausforderungen sollen durch gezielte Unterstützung von innovativen Multi-Akteurs-Projekten besser bewältigt werden.
 

Mehr Infos auf der Förderplattform der Agrarmarkt Austria
Kleinunternehmen

Intervention 75-02 Unterstützung der Gründung und Entwicklung von innovativen Kleinunternehmen

Förderwerber:in: natürliche und juristische Personen bzw. eingetragene Personengesellschaften
Die Förderung soll zu wettbewerbsfähigen, wirtschaftlich selbstständigen Unternehmens-Gründungen im ländlichen Raum führen, die innovative Produkte und Dienstleistungen anbieten. Dadurch entstehen neue Beschäftigungsmöglichkeiten.

Callstart: voraussichtlich 2024

Mehr Infos auf der Austria Wirtschaftsservice Homepage

77-05 LEADER

Förderwerber:in: natürliche und juristische Personen, eingetragene Personengesellschaften, Gebietskörperschaften
Sie sind innovativ, wollen sich persönlich engagieren und ein Projekt in Ihrer Region umsetzen?
Dann ist LEADER genau das Richtige für Sie!
Voraussetzung ist, dass ihr Projekt einen Beitrag zur Umsetzung der auf der Homepage ihrer LEADER Region veröffentlichten Lokalen Entwicklungsstrategie leistet. Nehmen sie im Vorfeld Kontakt mit den LEADER-Management auf.

Mehr Infos auf der Förderplattform der Agrarmarkt Austria
Leerstand

77-04 Leerstandsaktivierung

Förderwerber:in: Zusammenschlüsse von mindestens zwei Gemeinden
Gefördert werden die Attraktivierung der Orts- und Stadtkerne sowie die Wiederansiedelung von Frequenzbringern im bisherigen Leerstand, beispielsweise durch die Ansiedelung von Coworking Spaces und Multifunktionshäuser.  
Antragsstellung voraussichtlich 4. Quartal 2023 .

Mehr Infos auf der Förderplattform der Agrarmarkt Austria
Ortskerne

73-10 Orts- und Stadtkernförderung

Förderwerber:in: natürliche und juristische Personen, eingetragenen Personengesellschaften
Fördergegenstände gehen von der Schaffung und Sanierung öffentlicher Flächen bis hin zu materielle/immaterielle Maßnahmen zur Revitalisierung und Sanierung von leerstehenden, fehl- oder mindergenutzten Gebäuden.
Antragsstellung voraussichtlich 4. Quartal 2023 .

Mehr Infos auf der Förderplattform der Agrarmarkt Austria

Handbücher

Weitere Informationen