Ministerin Köstinger empfing Victoria Reggie Kennedy, US-amerikanische Botschafterin in Österreich

Treffen Bundesministerin Köstinger mit US-Botschafterin
Foto: BML / Paul Gruber

Am 18. März 2022 empfing Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger Victoria Reggie Kennedy, Botschafterin der Vereinigten Staaten in Österreich anlässlich eines Antrittsbesuches. Ihr Austausch konzentrierte sich auf die Krisensituation zwischen der Ukraine und Russland und ihre Auswirkungen auf Versorgungssicherheit.

Bundesministerin Köstinger hieß die amtierende Botschafterin der Vereinigten Staaten von Amerika in Österreich willkommen. Aus gegebenem Anlass tauschten sie sich vor allem über die Krisensituation zwischen Russland und der Ukraine aus und bekräftigen ihre Solidarität mit den Menschen in der Ukraine. Sowohl die EU als auch die Vereinigten Staaten haben in Reaktion auf die Invasion Russlands umfangreiche Wirtschaftssanktionen gegen Russland verhängt. Der Fokus des Gesprächs lag neben einem ersten persönlichen Austausch auf den Herausforderungen im Zusammenhang mit Versorgungssicherheit in den Bereichen Lebensmittel, Rohstoffe und Energie.

Bundesministerin Köstinger betonte, dass die Lebensmittelversorgung für die österreichische Bevölkerung weiterhin sichergestellt sei. Besorgniserregend sei jedoch die starke Importabhängigkeit von russischem und ukrainischem Getreide insbesondere in nordafrikanischen Staaten. Russland und die Ukraine produzieren insgesamt rund ein Drittel der weltweiten Getreidenachfrage. Aber auch in Österreich und der EU sind die Preiserhöhungen bei Lebens- und Futtermitteln bereits jetzt deutlich spürbar. Vorausschauend wurde im Landwirtschaftsministerium ein Krisenstab eingerichtet, der die Entwicklungen genau beobachtet, um rasch reagieren zu können.

Herausforderungen für Österreich ergeben sich hinsichtlich der zukünftigen Versorgungssicherheit mit Erdgas. 80 Prozent der österreichischen Gasnachfrage stammt aktuell aus der Russischen Föderation.

Victoria Reggie Kennedy wurde im August 2021 von US-Präsident Joe Biden als US-Botschafterin der Republik Österreich nominiert und nach der Bestätigung im Senat im November 2021 vereidigt. Am 12. Jänner hat sie offiziell ihr Amt in Wien angetreten. Vor ihrer Ernennung als Botschafterin war sie als Anwältin tätig und engagierte sich in der „Greater Boston Chamber of Commerce“ für politische Maßnahmen zur Förderung des Wirtschaftswachstums. Sie setzte sich unter anderem auch für ein besseres Demokratieverständnis der Öffentlichkeit, für Prävention von Waffengewalt, den Zugang zur Gesundheitsversorgung aller Amerikanerinnen und Amerikaner sowie Frauenrecht ein und war darüber hinaus im Kunstbereich aktiv.